Anwalt Wohngeld

In Deutschland erhalten alle Bürger, die aufgrund ihres geringen Einkommens einen Zuschuss zur Miete oder für selbstgenutztes Wohneigentum benötigen, Wohngeld. Wohngeld ist entsprechend des Wohngeldgesetztes WoGG eine Sozialleistung des Staates und wird somit dem Sozialrecht untergeordnet. Wohngeld wird als Zuschuss angemessen zu wirtschaftlichen Sicherung und für familiengerechtes Wohnen gezahlt. Das Wohngeld wird für Mieter von Wohnraum als Mietzuschuss, für Eigentümer einer selbstgenutzten Eigentumswohnung oder Eigenheims als Lastenzuschuss bezeichnet. 

Die Höhe des Mietzuschusses richtet sich nach der Größe des Haushalts und dem Einkommen in Gegenüberstellung zu den Wohnkosten. Anspruch auf Wohngeld hat jeweils der Mieter oder der Eigentümer der Wohnung beziehungsweise der Eigentümer des Eigenheims. Jedoch sind auch hier gesonderte Regelungen zu beachten, über die wir Sie gerne informieren. 

Jede Person, die den Mietzuschuss erhalten möchte, muss Wohngeld beantragen. Dies ist bei der zuständigen Wohngeldbehörde möglich. Für den Antragsteller gelten umfassende Auskunftspflichten in Bezug auf Höhe der Miete und des Einkommens. Wohngeldanspruch besteht unter anderem nur, wenn die Inanspruchnahme rechtens und nicht missbräuchlich ist. Außerdem sind Vermögensfreigrenzen zu beachten. Wird der gestellte Wohngeldantrag bewilligt, erhält der Berechtigte Wohngeld für einen Zeitraum von zwölf Monaten. 

Ihr Anwalt für Wohngeld in Eisenach 

Die Rechtsanwälte der Anwaltskanzlei Maurer & Möbius in Eisenach in Thüringen stehen Ihnen rund um das Thema Wohngeld beratend zur Seite. Sollte es zu Unrechtmäßigkeiten bei beispielsweise dem Wohngeldantrag oder der Wohngeldberechnung kommen, setzen sich unsere Anwälte für Ihr Recht ein. Sie erreichten uns unverbindlich während der Geschäftszeiten unter den angegebenen Kontaktdaten. Gerne können Sie einen Termin zur Erstberatung vereinbaren. 

Unverbindliche Anfrage