Beteiligungs- und Mitbestimmungsrecht

Allgemein wird das Teilhaben an einem Entscheidungsprozess sowie die Beteiligung und Mitwirkung auf Existenz-, Arbeits- und Lebensweisen als Mitbestimmung bezeichnet. In der Wirtschaft, wie der Betriebswirtschaftslehre, wird vorrangig die Mitbestimmung auf unternehmerische Tätigkeiten betrachtet. Mitarbeitern, denen ein Beteiligungs- und Mitbestimmungsrecht zugrunde liegt, können zum Beispiel auf unternehmerische Entscheidungsprozesse Einfluss nehmen. Aus diesem Grund wird die Thematik des Beteiligungs- und Mitbestimmungsrecht dem Rechtsgebiet Arbeitsrecht untergeordnet. 

Das Mitbestimmungsrecht wird in Deutschland entsprechend der geltenden Mitbestimmungsebene in verschiedene Arten unterteilt. Zu diesen Arten zählen sowohl die Mitbestimmung am Arbeitsplatz, als auch die betriebliche Mitbestimmung, welche wiederum in die zwingende und die freiwillige Mitbestimmung unterschieden wird. Die Grundlage eines solchen Vertrags können aus den Interessen des Arbeitnehmers oder den Interessen des Arbeitgebers entstehen sowie eine wirtschaftsethische Begründung bilden. 

Ihr Rechtsanwalt für Beteiligungs- und Mitbestimmungsrecht

Haben Sie Fragen zu Ihrem persönlichen Mitsprache- oder Beteiligungsrecht oder möchten in Zukunft an unternehmerischen Tätigkeiten teilhaben? Die Rechtsanwälte der Kanzlei Maurer & Möbius in Eisenach stehen Ihnen in solchen Fällen und Rund um die Themen Mitbestimmung und Beteiligungsrecht beratend zur Seite. Fragen Sie unverbindlich in unserer Kanzlei an und vereinbaren einen Termin zum Erstberatungsgespräch. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

 Unverbindliche Anfrage