Änderung der Pflegeversicherung - Zweiter Teil!

Wie wir bereits berichtet haben, verbessern sich die Leistungen der Pflegeversicherung spürbar. Neben einer deutlichen Erhöhung für pflege- und behindertengerechte Umbaumaßnahmen werden auch die einzelnen Beträge für die jeweiligen Pflegestufen leicht erhöht.
Personen mit eingeschränkter Alltagskompetenz bzw. geistiger Behinderung erhalten die Pflegestufe 0. Dieser Personenkreis erhält zukünftig auch Leistungen, welche bisher lediglich den Pflegestufen I, II und II vorbehalten waren. So können z.B. seit Januar monatlich 205 € bei der Gründung einer ambulanten Wohngemeinschaft in Anspruch genommen werden. Hierzu gibt es eine Anschubfinanzierung von 2500 € pro Person bzw. 10.000 € je Wohngruppe. Es können auch Leistungen der Tages- und Nachtpflege in Anspruch genommen werden.
Ab 2017 soll mit dem 2. Pflegestärkungsgesetz das System der Pflegestufen grundlegend reformiert werden. Dies ist nach unserer Ansicht auch dringend geboten, da die Durchsetzung der richtigen Pflegestufe noch immer eine hohe juristische Hürde ist.
Zur Vorsorge im Alter oder wenn Angehörige pflegebedürftig werden, ist von den Betroffenen und deren Familie eine Fülle von wichtigen Schritten zu einzuleiten, um von Anfang an die richtigen Weichen zu stellen. Die Anwaltskanzlei Maurer & Möbius kennt die typischen Probleme von Senioren, von Pflegebedürftigen und deren Angehörigen. Hierzu bietet die Rechtsanwälte Maurer & Möbius umfangreiche Beratungs- und Betreuungsangebote an.
Sollten Sie anwaltliche Hilfe benötigen, rufen Sie an und vereinbaren einen Termin.
Maurer & Möbius – Rechtsanwälte- , Markt 20, Eisenach

Zurück